Schreiben


Schreiben kann Spaß machen, es kann der Selbstverwirklichung dienen, therapeutische Zwecke haben und entlasten. Viele Menschen finden keinen Zugang zum Schreiben, sie trauen sich auf diesem Gebiet wenig zu. Mit der Reihe "Die hohe kunst des Schreibens" wollen wir Freude am Schreiben wecken und den möglicherweise verschütteten Zugang zur eigenen Kreativität frei legen.


Bleistift, Papier und Bücher sind das Schießpulver des Geistes.

Neil Postman (*1931), amerikanischer Medienkritiker


  • Jeder Anfang ist schwer 
    Nur ist es nicht immer so leicht, mit dem Schreiben anzufangen. Hilfreich ist es daher, zu wissen, dass es unterschiedliche Schreibtypen gibt. Vielleicht finden sie sich in den geschilderten Schreibtypen wieder
    ?


  • Die hohe Kunst des Schreibens 
    Schreiben als Ausdruckform des Menschen kann der Selbstverwirklichung dienen, Spaß machen, entlasten und therapeutische Zwecke haben. Nicht viele Menschen finden einen leichten Zugang zum Schreiben, sie trauen sich auf diesem Gebiet wenig zu. Dieser Artikel will die Freude am Schreiben wecken, den evtl. verschütteten Zugang zur eigenen Kreativität frei legen und grundsätzliche Überlegungen zum kreativen, biografischen Schreiben und zur Poesie- und Schreibtherapie machen.


© Heiderose Gärtner-Schultz  2017   |    Impressum    |    Webauftrittt von itp Lanzarote