Wasser

Das Element Wasser ist lebensnotwendig. Es löscht den Durst des Menschen und der Tiere, tränkt die Pflanzen. Es hält sauber und lädt zum Schwimmen ein. Es ist spaßig „toter Mann“ zu spielen, sich auf dem Rücken liegend vom Wasser treiben zu lassen und zu spüren, wie das Wasser trägt.

Vor der Erschaffung der Erde ist vom Wasser die Rede, „der Geist Gottes schwebte über den Wassern“ (1. Mose 1,3). Eines der ersten Schöpfungswerke ist, die Wasser zu scheiden und festes Land werden zu lassen. Das Wasser, das sich zu Seen und Meeren sammelt, wird Lebensraum für die Fische, Amphibien und vielem mehr. Aber bald schon berichten die biblischen Geschichten von der vernichtenden Macht des Wassers, die Sintflut kündigt sich an und vieles von dem, was geschaffen wurde, geht wieder zu Grunde. Aber nicht alles, das Weiterleben der Menschheit wird von Gott versichert und als Zeichen dieses Versprechens steht der Regenbogen am Himmel. Einen weiten Weg legte das Volk Israel zurück, um dem Sklavendasein in Ägypten zu entkommen. Gott führte sie durch das Wasser des Schilfmeeres hindurch, in dem die Streitmacht des Pharaos umkam.

Die tröstende und stärkende Seite des Wassers zeigt sich beim Propheten Elia. Elia, dem sein Auftrag von Gott zu schwer geworden war, der sich einen Platz in der Wüste suchte um zu sterben, ihm bringen die Engel Brot und eine Kanne Wasser. Sie ist das Symbol für das Weiterleben des Elia, die neue Kraft, die in durchflutet (1. Könige 19,6). Im Psalm 23 wird uns Leben versprochen, weil wir zum „frischen Wasser geführt „ werden.

Das Johannesevangelium berichtet, dass Jesus das Symbol „Wasser“ aufgreift. Das Wasser, das Jesus der samaritanischen Frau geben kann, verbindet mit der Ewigkeit und löscht jeden Durst (Joh 4). „Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme des lebendigen Wassers fließen“ (Joh 7,38).

Das Wasser ist ein wichtiges Symbol bei der Taufe. Wasser bedeutet Leben. Ohne Wasser kann der Mensch nicht überleben. Wasser fließt, es ist in Bewegung und verändert sich. So verändert sich auch ein Mensch im Laufe seines Lebens. Auch an das Reinigen und Abwaschen von allem, was am Leben hindert, kann gedacht werden.

 

© Heiderose Gärtner-Schultz  2017   |    Impressum    |    Webauftrittt von itp Lanzarote